zum Inhalt springen

Promotionsbetreuung


Im Rahmen eines Promotionsstudiums sollen Doktorandinnen und Doktoranden ihre Fähigkeit zu selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit unter Beweis stellen. Das Institut für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre unterstützt Sie bei diesem Anliegen. 
 

Als Doktorandin oder Doktorand stehen Sie vor der Aufgabe, eine umfangreiche schriftliche Arbeit zu einer anspruchsvollen juristischen Fragestellung zu verfassen. Es wird erwartet, dass die vorgelegte Arbeit neue Gedanken enthält und einen substantiellen Beitrag zum Erkenntnisfortschritt leistet. Entsprechend den von der Staatsrechtslehrervereinigung beschlossenen Leitsätzen betreut Professor Ogorek nicht mehr als zehn Doktorandinnen und Doktoranden zur gleichen Zeit. So ist gewähreistet, dass Professor Ogorek sich in der gebotenen Tiefe mit den einzelnen Promotionsvorhaben auseinandersetzen und die Ausarbeitungen durch regelmäßigen Austausch begleiten kann.


Herr Professor Ogorek betreut in der Regel nur Arbeiten, deren Gegenstand sich – jedenfalls im Ausgangspunkt – mit seinen Forschungsschwerpunkten deckt. Gegenwärtig forscht Professor Ogorek vor allem zum Recht der Gefahrenabwehr, darüber hinaus erstreckt sich seine wissenschaftliche Arbeit auf das Kommunalrecht und das Baurecht. Weitere Interessenschwerpunkte von Professor Ogorek sind das Religionsrecht („Staatskirchenrecht“) sowie das Sozialrecht. Angesichts der hohen Zahl von Promotionsanfragen an Professor Ogorek sollte die Durchschnittsnote Ihrer Ersten juristischen Prüfung oder Ihres Assesorexamens mindestens "vollbefriedigend" betragen. Wenn Sie ein Promotionsstudium unter Betreuung von Professor Ogorek aufnehmen möchten, beachten Sie bitte die nachfolgenden Hinweise.
 

Zulassungsfähigkeit
Zunächst sollten Sie prüfen, ob Sie die an der Universität zu Köln geltenden Voraussetzungen für ein Promotionsstudium erfüllen. Weitere Informationen dazu finden Sie auf den Seiten der Rechtswissenschaftlichen Fakultät. Bitte überzeugen Sie sich gründlich von Ihrer Zulassungsfähigkeit. 
 

Anfrage und Thema
Bitte übersenden Sie dem Institut sodann per E-Mail Ihre einschlägigen Unterlagen. Hierzu gehören ein ausführlicher tabellarischer Lebenslauf und die einschlägigen Zeugnissse, Bescheinigungen und Nachweise (Erste juristische Prüfung sowie ggfs. Assessorexamen, Abitur, Ehrenämter). Bitte skizzieren Sie darüber hinaus Ihr Promotionsvorhaben in einem aussagekräftigen Exposé (max. eine Seite). Herr Professor Ogorek wird Ihr Anliegen auf Basis der eingereichten Unterlagen zeitnah prüfen.


Persönliches Gespräch
Sollte Professor Ogorek Interesse an Ihrem wissenschaftlichen Projekt haben und ein Promotionsplatz verfügbar sein, erhalten Sie eine Einladung, um sich und das geplante Thema persönlich vorzustellen. Bei der genauen Festlegung des Promotionsthemas wird Professor Ogorek Sie beraten und unterstützen.


Annahme als Doktorand/in
Falls Professor Ogorek sich bereit erklärt, als „Doktorvater“ an Ihrem Promotionsprojekt mitzuwirken, stellen Sie bitte einen förmlichen Antrag auf Annahme zur Betreuung als Doktorandin oder Doktorand. Das Promotionsamt hat hierfür ein entsprechendes Formblatt sowie weitere Informationen veröffentlicht. Das Institutsteam wird Sie bei den notwendigen organisatorischen Schritten gerne unterstützen.